Sie sind hier:Home»Veranstaltungen»Externe Veranstaltungen

Externe Veranstaltungen

Universität Bern veranstaltet Kurs zum Thema Fragebogendesign und Online-Umfragen

In Evaluationsprojekten werden häufig Befragungen durchgeführt, um die Daten zu erheben, die zur Beantwortung der Evaluationsfragestellungen notwendig sind. Die Entwicklung von Fragebögen für schriftliche und Online-Befragungen sowie die Durchführung von solchen Befragungen ist Gegenstand dieses Kurses. Dabei kommen Themen zur Sprache wie: Fragetypen, Frageformulierung, Antwortskalen, Skalenniveaus, Pretest, Gütekriterien, Rücklaufquote etc. Die Teilnehmenden üben anhand eines realen Beispiels die Fragebogenentwicklung, erstellen einen Online-Fragebogen mit einer Befragungssoftware und lernen den Ablauf eines Befragungsprojektes kennen. Eigene Fragebögen können zum Kurs mitgebracht und besprochen werden.

Veranstaltungsdatum: 20.10.-22.10.2016

Veranstaltungsort: Universität Bern

>> Zur Veranstaltung

Zuletzt geändert: 22. Juli 2016

Universität Bern veranstaltet Kurs zum Thema Wirkungsmessung für Non-Profit Organisationen

Ziel des Kurses ist es, Vertreterinnen und Vertretern von gemeinnützigen Organisationen, die im Inland tätig sind, einen Überblick über die Möglichkeiten zur Messung von Wirkungen in ihrem Tätigkeitsbereich zu vermitteln. Die Kursteilnehmenden kennen nach dem Kurs die Schritte, welche zur Realisierung einer Wirkungsmessung notwendig sind. Der Kurs basiert auf dem Leitfaden für Wirkungsmessung, den die ZEWO (Schweizerische Zertifizierungsstelle für gemeinnützige Spenden sammelnde Organisationen) entwickelt hat. Die Teilnehmenden lernen, ein auf die Verhältnisse ihrer Organisation zugeschnittenes System zur Wirkungsmessung zu entwickeln und zu implementieren. Dabei geht es unter anderem um die Planung der Wirkungsmessung, um die Arbeit mit Wirkungsmodellen und um die Nutzung der Ergebnisse.

Veranstaltungsdatum: 27.10.2016

Veranstaltungsort: Universität Bern

>> Zur Veranstaltung

Zuletzt geändert: 22. Juli 2016

Universität Bern veranstaltet Kurs zum Thema "Organisations- und Systemberatung in verbindung mit Evaluation"

Evaluationen erfolgen oft in komplexen Akteur-Konstellationen mit anspruchsvollen Problemstellungen (Strategieentwicklung, Aufbau von Qualitätsmanagement, Restrukturierungen/Fusion) und spezifischen rechtlichen Rahmensetzungen. Das Handeln von und in Organisationen sowie Unternehmungen hat Auswirkungen auf Umsysteme bzw. ist durch diese mitgesteuert. Damit interne wie externe Evaluation hier wirksam werden kann, muss sie mit Organisationsberatung verknüpft werden. Hierzu werden im Modul einschlägige Organisationstheorien und Konzepte der Organisationsberatung vermittelt, Kenntnisse zu verschiedenen Management- und Steuerungsverfahren vertieft sowie Möglichkeiten der Übertragung auf die Ebene von Netzwerken und Systemen geprüft. Das Modul schliesst an Wissensbestände und Berufserfahrungen der Teilnehmenden an und macht sie für eine systematische Reflexion und Entwicklung fruchtbar.

Veranstaltungsdatum: 01.09.-03.09.2016

Veranstaltungsort: Universität Bern

>> Zur Veranstaltung

Zuletzt geändert: 07. Juli 2016

Invitation to Third Webinar "National Evaluation Policies (NEPs)" on Juli 21, 2016

On behalf of the Global Parliamentarians Forum for Evaluation (GPFE), we are delighted to invite you to join us at the third webinar ‘National Evaluation Policies (NEPs)’ taking place on July 21, 2016 at 9.00am New York time. 2015 was a year of global transformation, in which the new Sustainable Development Goals (SDGs) were launched. Evaluation plays a strategic role in policymaking as credible national evaluation systems can help to achieve sustainable, gender-responsive and equitable development goals and strategies. During this webinar distinguished parliamentarian from Nepal Hon. Ananda Prasad Pokharel will discuss the importance of national evaluation policies from parliamentarian point of view and its contribution in promotion of good governance, transparency, learning from experience as well as challenges in establishment and implementation of national evaluation policies and effective mitigation strategies based on Nepal example, while Dr. Barbara Rosenstein will bring more technical views on the topic.

Veranstaltungsdatum: 21.07.2016

Veranstaltungsort: Internet

>> Zur Veranstaltung

Zuletzt geändert: 06. Juli 2016

Jubiläumskongress - 20 Jahre SEVAL Thema: Zukunft der SEVAL und SynEval

Der diesjährige SEVAL-Kongress  steht  im  Zeichen  der  Standortbestimmung: Welchen  Stellenwert hat Evaluation heute in der schweizerischen Politik, wie werden ihre Resultate genutzt? Forschungsresultate des SynEval-Programms (das vom SNF geförderte Forschungsprogramm über Evaluation in der Schweiz) werden mit der Praxis konfrontiert und diskutiert. Am Donnerstag finden zudem die Methodenateliers statt, bei denen innovative Evaluationsmethoden aus der Praxis vorgestellt und diskutiert werden.

Veranstaltungsdatum: 08.09.-09.09.2016

Veranstaltungsort: Universität Basel

>> Zur Veranstaltung

Zuletzt geändert: 06. Juli 2016

Das Wandelwerk - Zentrum für Qualitätsentwicklung der FH Münster veranstaltet QM-Symposium

Das Wandelwerk – Zentrum für Qualitätsentwicklung der FH Münster veranstaltet am 19./20.09.2016 ein zweitägiges QM-Symposium zu den Themen Prozess- und Dokumentenmanagement an deutschen Hochschulen. Um die Entwicklungen in diesem Bereich besser einschätzen zu können, haben wir 2015 zwei bundesweite Online-Befragungen durchgeführt: Fast 90% aller Hochschulen, die sich an den Befragungen beteiligten, halten Prozessmanagement an Hochschulen für „sehr wichtig“ oder „wichtig“. Aber nur jede vierte Hochschule betreibt Prozessmanagement bereits als Daueraufgabe. Diese zwei Zahlen zeigen bereits: Prozessmanagement beschäftigt derzeit viele Akteure im deutschen Hochschulraum. Gleichzeitig gibt es ein großes Interesse an einer stärker digitalen Unterstützung von Prozessen, z. B. durch Formular- und Dokumentenmanagementsysteme – und viele Unsicherheiten, wie die praktische Umsetzung gestaltet werden kann. Wir möchten Ihnen einen Einblick in die Praxis an verschiedenen Hochschulen ermöglichen und unsere Forschungsergebnisse zum aktuellen Stand des Prozess- und Dokumentenmanagements an deutschen Hochschulen vorstellen. Hierzu laden wir herzlich zu einem QM-Symposium nach Münster ein

Veranstaltungsdatum: 19.09.-20.09.2016

Veranstaltungsort: Münster

>> Zur Veranstaltung

Zuletzt geändert: 28. Juni 2016

Mastering Theory-Based Impact Evaluation

This two-day seminar is directed towards public officials from EU Member States, candidate countries, the EU institutions and other multilateral institutions, as well as auditors, consultants, staff of NGOs, and other stakeholders involved in the process of impact evaluation of policies, programmes and projects.

The seminar is based on a range of presentations and interactive group work to enable participants to put their knowledge into practice. The seminar integrates case studies to allow participants to assess the quality of actual evaluations, and how they could have been improved.

Veranstaltungsdatum: 19.09.-20.09.2016

Veranstaltungsort: Maastricht

>> Zur Veranstaltung

Zuletzt geändert: 14. Juni 2016

Workshopangebot Centrum für qualitative Evaluations- und Sozialforschung

Das ces e.V. – centrum für qualitative evaluations- und sozialforschung bietet ab Juni 2016 weitere  Workshops  zur  Dokumentarischen  Methode  an. Wie  gewohnt  werden  unsere Workshops  als  Forschungswerkstätten  konzipiert  sein,  d.h.  der  Schwerpunkt  liegt  auf  der gemeinsamen Interpretation von Vorlagen, die die ‚aktiven‘ Teilnehmenden einbringen. Die Workshops  wenden sich  (mit  Ausnahme  desjenigen  zur  Typenbildung,  für  den  Erfahrungen mit der Dokumentarischen Methode erwünscht sind) an Neueinsteiger_innen ebenso wie an erfahrene Forscher_innen, die die Methode (neu) kennen lernen möchten.

>> Zum Angebot

Zuletzt geändert: 24. Mai 2016

The Asia Pacific Evaluation Association (APEA) is pleased to announce its upcoming Inaugural International Evaluation Conference in Hanoi, Vietnam

The Asia Pacific Evaluation Association (APEA) is pleased to announce its upcoming APEA International Evaluation Conference (APEAConf2016) from 21 - 25 November 2016 in Hanoi, Vietnam. APEA would like to call for expressions of interest for presentations during this Conference. The APEAConf2016 is the first regional conference with a special focus on the SDGs and Evaluation. The SDGs were launched in 2015 and have great significance for development efforts globally. However, compared to the MDGs, the SDGs pose greater challenges in terms of achieving the planned targets. The experiences from the MDGs have shown that we will need to be more innovative in finding new approaches and methods to ensure the success  of  the  SDGs.  APEA  believes  that  evaluation  and  an  integrated  results-based  management (IRBM) environment  hold  the  key  to  the  success  of  the  SDGs  compared  to  the  MDGs. Thus  we  are  focusing  the conference on how evaluation can make a difference for the success of the SDGs within an IRBM environment.

Veranstaltungsdatum: 21.-25.11.2016

Veranstaltungsort: Hanoi, Vietnam

>> Zur Veranstaltung (Call for Papers)

Zuletzt geändert: 29. April 2016

3. Marburger Methodencamp - Intensive Methodenfortbildung für qualitativ Forschende

An fünf Tagen bieten wir intensive Methodenworkshops an. Die Kurse thematisieren relevante Aspekte im Forschungsprozess: Vom Interview über verschiedene methodische Analyseverfahren bis hin zu QDA-Software und Ergebnisgestaltung. Vom 1.-5. August 2016 findet unser drittes Methodencamp in Marburg statt und wir freuen uns auf ihre Teilnahme. Unser Programm sieht wie folgt aus:

- "Wie frage ich?" (Montag 01.08.2016)
    Varianten qualitativer Interviews, Leitfadenentwicklung und Leitfadencheck
- "Wie beschreibe ich?" (Dienstag 02.08.2016)
  Zusammenfassende Ergebnisse mit der qualitativen Inhaltsanalyse generieren
- "Wie entdecke ich?" (Mittwoch 03.08.2016)
    Sinn-Strukturen durch Sequenzanalyse identifzieren und belegen
- "Wo klicke ich?" (Donnerstag 04.08.2016)
    Auswertungssoftware für den Analyseprozess nutzen (MAXQDA & f4analyse)
- "Das ist mein Ergebnis!" (Freitag 05.08.2016)
    Mit kleinen Fallzahlen aussagekräftige Ergebnisberichte erstellen

Veranstaltungsdatum: 01.-05.08.2016

Veranstaltungsort: Marburg

>> Zur Veranstaltung

Zuletzt geändert: 26. April 2016

Call for Papers für die Speyerer Wissenschaftstage 2016 - Impact von Wissenschaft und Hochschulen - Aktuelle Fragestellungen und empirische Befunde

Was leisten Hochschulen und Wissenschaft für die Politik, die Ökonomie, die Zivilgesellschaft tatsächlich? Noch grundsätzlicher: Was sollen sie leisten, und was können sie leisten? Was tragen sie z.B. zu einer ökologisch, ökonomisch, sozial und kulturell nachhaltigen Gesellschaft im Sinne von „responsible research and innovation (RRI)“ (European Framework Programmes) bei? Und welchen Folgen haben Hochschulen und ihre Expansion auch jenseits dieser drei Funktionen, etwa als regionale Arbeitgeber oder für den Wohnungsmarkt (Stichwort „Studentification“)? Die Speyerer Wissenschaftstage 2016 widmen sich diesem Thema. Sie werden gemeinsam vom Lehrstuhl „Hochschul- und Wissenschaftsmanagement“ der Universität Speyer und vom Zentrum für Wissenschaftsmanagement (ZWM) ausgerichtet und verstehen sich als Treffpunkt und Austausch-plattform für Hochschul- und Wissenschaftsforschende, WissenschaftsmanagerInnen, Hochschulleitungen sowie Angehörige der Wissenschaftsadministration. Wir wollen mögliche Lösungen, aber auch Fehlentwicklungen sowohl aus wissenschaftlicher als auch aus praktischer Sicht diskutieren, um zu einem wissenschaftsadäquaten und forschungsbasierten Wissenschafts-management beizutragen.

Veranstaltungsdatum: 14.-15.10.2016

Veranstaltungsort: Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer

>> Zur Veranstaltung

Zuletzt geändert: 26. April 2016

Einführung in partizipative Ansätze in der Evaluation“ des von der CEval GmbH angebotenen Fortbildungsprogramms For:Eval sind noch Plätze frei

‚Partizipation‘ gilt im Rahmen von Evaluationen als ein Standard und erscheint für deren Gelingen unverzichtbar, jedoch ist im Einzelfall die Reichweite und Form der Beteiligung von Stakeholdern zu bestimmen. Der Kurs führt in partizipative Ansätze in der Evaluation ein. Die Einführung gliedert sich in vier Schritte. (1) Zunächst wird der Begriff ‚Partizipation‘ geklärt und dessen Bedeutungsraum genauer bestimmt. (2) Unter Bezugnahme auf einschlägige Traditionslinien in der Sozialforschung (‚Aktionsforschung‘) werden im Anschluss daran partizipative Ansätze in der Evaluation vorgestellt und evaluationsmethodologisch reflektiert. (3) Darauf aufbauend werden anhand von Fallbespielen (Evaluationsprojekte unterschiedlichen Formats) Anwendungsmöglichkeiten, Praxisformen und Methoden partizipativer Evaluation erörtert, Voraussetzungen, Bedingungskonstellationen und Grenzen der Beteiligung von Stakeholdern diskutiert. (4) Komplementiert wird das Kursprogramm durch eine Übung. Dabei geht es um die Konzeptualisierung eines Evaluationsvorhabens, das partizipativ angelegt sein soll. 

Veranstaltungsdatum: 9.-10.06.2016

Veranstaltungsort: Campus Mannheim, Weinheimer Str. 64a, 68309 Mannheim


>> Zur Veranstaltung

Zuletzt geändert: 19. April 2016

Open Evaluation 2016 - International RTI Policy Evaluation Conference in Wien

The conference takes place in Vienna on 24-25 November 2016. The main conference organisers are the Austrian Platform for Research and Technology Policy Evaluation, the Manchester Institute of Innovation Research and IFRIS - Institut Francilien Recherche Innovation Société, Paris. The programme is already taking shape and will consist of key note speeches, panel discussions, paper sessions, a poster session and breakout group debates. We gladly announce that Prof. Paula Stephan (Georgia State University & National Bureau of Economic Research), Dr. Steven Hill (Higher Education Funding Council for England) and Dr. Liz Allen (Strategic Initiatives, F1000) are confirmed as key note speakers at ‘Open Evaluation 2016’. Prof. Stephan will talk about the career trajectories of new PhDs.’ Dr. Hill’s speech will focus on UK’s experience in assessing research impact. Dr. Allen will provide us with a reflection on the promise of open science. The panel sessions will examine the question if we can generate more impact of R&I interventions through better governance, discuss the changing challenges of RTI evaluation in Europe and deliberate the problems in evaluation and selection of risky research. Additionally, we are looking for interesting contributions for the paper and poster sessions. The deadline for submission of extended abstracts in approaching quickly! Make sure to upload your contribution until 8. May 2016!

Veranstaltungsdatum: 24.11.-25.11.2016

Veranstaltungsort: Wien

>> Zur Veranstaltung

Zuletzt geändert: 13. April 2016

Open Evaluation 2016 - International RTI Policy Evaluation Conference - Call for extended abstracts

Open  Evaluation  2016, the  largest  conference  in  Europe  dedicated  to  the evaluation  of policies in the field of research, technology and innovation policy (RTI) will gather academics, evaluators,  research  managers,  authorities  and RTI  policy  makers  to  debate  challenging developments in RTI policy and their effects on evaluation theory and practice. The  conference takes  place  in Vienna  on  24-25  November  2016.  The  main conference organisers are  the  Austrian  Platform  for  Research  and  Technology  Policy  Evaluation,  the Manchester  Institute  of  Innovation  Research  and  IFRIS - Institut  Francilien Recherche Innovation Société, Paris. The deadline for the call for extended abstracts is 15 April 2016. The   conference   addresses   new   actor  settings, approaches and   themes   in   RTI   policy evaluation.  Thus,  the  term OPEN  EVALUATION signals  openness  towards  new  values,  new stakeholders and beneficiaries as well as new approaches and themes in RTI policies and RTI evaluations.

Veranstaltungsdatum: 24.11.-25.11.2016

Veranstaltungsort: Wien

>> Zur Veranstaltung

Zuletzt geändert: 26. Februar 2016

Strengthening National Monitoring and Evaluation Capacities and Use: 17 - 28 October 2016 National Evaluation Societies as a Driving Force

From the 17th until the 28th of October 2016, the Institute of Development Policy and Management (University of Antwerp) organises the second edition of its training programme on National Evaluation societies. This training programme aims to bring together leading evaluation experts (members of National Evaluation Societies) in developing countries to strengthen those evaluation societies in taking up the role of developing national M&E capacities and use. More specifically, this training programme will enable some 20 evaluation experts, who are members of different national evaluation societies, to become driving forces in strengthening their national M&E systems as well as strengthening their own evaluation society. The training programme wants to attract Evaluation experts from the government sector, civil society, parliament, donor agencies, academia that take up an active role within their national evaluation society (NES). All participants should have a university degree in social sciences (or related disciplines) and should have professional expertise in M&E (mid-level to high level professionals in the government sector, civil society, academia, think tanks, donor agencies, parliament). Applicants must also be proficient in English.

Veranstaltungsdatum: 17.10.-28.10.2016

Veranstaltungsort: Antwerpen, Belgien

>> Zur Veranstaltung

Zuletzt geändert: 26. Februar 2016

12th EES Biennial Conference - Evaluation Futures in Europe and beyond Connectivity, Innovation and Use

Save the dates! We’ll gather in Maastricht during the first year of the implementation of the global evaluation agenda 2016-2020. The EES Conference will be the opportunity for lively discussions on the contents of the agenda and for in-depth thinking on how to achieve its goals.

Moreover in the historic city where European leaders came together in 1992 to strengthen the institutional foundations of the Union the Conference will provide fora for conversations about the future directions that evaluation stakeholders should adopt in an increasingly interconnected, volatile and uncertain operating environment.  European evaluation issues will be at the core of the conference: to address future priorities and challenges we want to contribute to defining, exploring and deepening our understanding of European evaluation traditions, and debate over the roles that evaluation could and should play for the betterment of societies in the future. The time will be ripe to discuss the status of evaluation in EU institutions in the context of better regulation. We will address key questions such as Where do we come from? What have we achieved?  Where are we going?

At the same time we strongly value the unique international character of EES conferences and the rich debates fueled by international evaluation perspectives. Global evaluation challenges in the post-2015 world will be on the agenda. In the spirit of the sustainable development goals, this topic touches the sustainable and equitable future of all of us: we need to reach out across borders and put evaluation to work in dealing with the “problems without passport” that are plaguing an increasingly fractured and unequal world.

Veranstaltungsdatum: 26.09.-30.09.2016

Veranstaltungsort: MECC Maastricht, Niederlande

>> Zur Veranstaltung

Zuletzt geändert: 22. Januar 2016

Social Entrepreneurship Akademie veranstaltet in Kooperation mit traincrowd Workshop zum Thema "Wie berichte ich über meine Wirkung? Anwenderworkshop zum Social Reporting Standard"

Der Social Reporting Standard (SRS) ist ein Leitfaden für wirkungsorientierte Berichterstattung. Er hilft sozialen Projekten, Organisationen und Unternehmen, ihre Aktivitäten und ihre Wirkungen gegenüber ihren Förderern besser darzustellen, aber auch ihre interne strategische Planung und Steuerung zu optimieren. Die Social Entrepreneurship Akademie kann Ihnen, dank einer Förderung durch das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und des SRS Konsortiums diesen Workshop zur Erstellung Ihres Wirkungsberichts nach SRS zu besonders günstigen Konditionen anbieten.

Kursziel:
Ein Wirkungsreport nach SRS analysiert und dokumentiert Ihr Angebot und Ihre Wirkung in strukturierter Weise und bietet so eine strategische Hilfestellung. Nach dem Workshop haben Teilnehmer ein geschärftes Bewusstsein für Wirkung. Sie wissen, wie man Förderer stärker für SRS begeistert. Sie haben konkrete Formulierungen bezüglich Ihrer Ideen erarbeitet und können SRS für verschiedene Projekte nutzen.

Veranstaltungsdatum: 27.11.2015

Veranstaltungsort: München

>> Zur Veranstaltung

Zuletzt geändert: 23. Oktober 2015

Conference invitation to Environmental evaluation and planning of rural development programmes: How the evaluation results and experiences can be used for planning and operation of result oriented area-based schemes?

Main questions of the conference:
1. Which are the best measurable environmental impacts of agriculture?
2. What experiences are drawn from the evaluations made based on the CMEF?
3. What kind of recommendations have recently been formulated to reform the CMEF?
4. What kind of plans/ideas are out for devising result-based schemes?
5. How can evaluation results be directly used in the planning/operation of the
programmes?

Veranstaltungsdatum: 08.10.-09.10.2015

Veranstaltungsort: Gödöllö, Hungary

>> Zur Veranstaltung

Zuletzt geändert: 09. September 2015

Bildungs- und Schulleitungssymposium unter dem Thema "Bildungsqualität und Bildungsgerechtigkeit"

Das Symposium zeigt Möglichkeiten auf, wie die Qualität pädagogischer Arbeit weiterentwickelt werden kann. Wie kann es gelingen, allen Schülerinnen und Schülern mit ihren unterschiedlichen Lernvoraussetzungen, Bedürfnissen und Bedarfen gerecht zu werden? Im Parallelprogramm besteht die Möglichkeit, sich in einen Themenstrang ganztägig über vier 90-minütige Sessions (Workshops und Vorträge) zu vertiefen oder zwischen den Themensträngen zu wechseln. Die internationale Fachtagung bietet in über 100 Fachvorträgen, Workshops und Diskussionen einen Ideen und Erfahrungsaustausch. 2013 nahmen 800 Expertinnen und Experten aus der Bildungspolitik, Schulverwaltung, Schulleitungspraxis, Schulforschung und dem Unterstützungssystem aus 52 Ländern teil.

Veranstaltungsdatum: 02.-04.09.2015

Veranstaltungsort: Pädagogische Hochschule Zug

>> Zur Veranstaltung

Zuletzt geändert: 08. April 2015

Veranstaltungshinweise Evaluation

Auf diesen Seiten finden Sie Veranstaltungshinweise externer Anbieter aus dem Bereich der Evaluation im In- und Ausland.

Gerne können Sie der Geschäftsstelle Hinweise auf weitere Veranstaltungen, Anregungen und Kritik an info@degeval.de senden.

Zuletzt geändert: 04. November 2014