Sie sind hier:Home»Arbeitskreise»Strukturpolitik»Aktuelles

Aktuelles

Vorträge des Frühjahrsworkshop des AK Strukturpolitik in Lüneburg am 11. und 12. Mai 2017 stehen zum download bereit

Rund 35 Personen haben am 11. und 12. Mai 2017 in Lüneburg über Evaluierungsdesigns, Methoden und die aktuelle Diskussion über die Vereinfachung der europäischen Förderpolitiken diskutiert.

 

 

Vorträge und ergänzende Materialien stehen zum download zur Verfügung.

Tag 1

Frau Simou von der Europäischen Kommission gab eine Übersicht zu den Bewertungsplänen im EFRE.

Bewertungspläne EFRE

Frau Bäumer vom Monitoring- und Evaluierungsnetzwerk Deutschland (MEN-D) stellte ein Eckpunktepapier zur künftigen Ausgestaltung des M&E-Systems für den ELER vor.

 Eckpunktepapier M&E und Vortrag zum Eckpunktepapier

Verschiedene Vorträge beschäftigten sich mit Evaluierungsansätzen und Methoden.

Tag 2

Der zweite Tag beleuchtete die aktuelle Diskussion um die Vereinfachung der europäischen Förderpolitiken aus verschiedenen Blickwinkeln. Nach einen Einführung in das Thema durch Barbara Fährmann vom Thünen-Institut für Ländliche Räume stellte Frau Sippl vom Rechnungshof Baden-Württemberg die Ergebnisse einer Untersuchung zu den Kontrollkosten der Gemeinsamen Agrarpolitik vor. Die Studie kann auf der Seite des Rechnungshofes BW heruntergeladen werden. Herr Brokopp vom Europäischen Rechnungshof gab einen Überblick über aktuelle Studien zum Thema. Frau Gawellek-Braun stellte das Positionspapier des Landes Sachsen-Anhalt zur Vereinfachung der ESI-Fonds vor.

Einführung Fährmann

Vortrag Sippl

Vortrag Brokopp

Vortrag Gawellek-Braun

 

 

 

Zuletzt geändert: 03. Juli 2017