Sie sind hier:Home»Arbeitskreise»Berufliche Bildung»Tagungen

Tagungen

Jahrestagung 2016 der DeGEval

Titel: Zwischen Nutzung, Einfluss und Nachhaltigkeit - Wie wirken Evaluationen in unterschiedlichen Systemen?"
Datum & Ort: 21. - 23. September 2016, Universität Salzburg


Session des Arbeitskreis Berufliche Bildung (in Kooperation mit dem AK Entwicklungspolitik):

Termin: Freitag, 23.09.2016, 09:00 – 10:30

Titel: "Bildet uns Evaluation weiter? Nachhaltige Wirkungen von Evaluation im Sektor der Beruflichen Bildung"

(Referenten: Mag. Kurt Schmid, Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft; Prof. Dr. Reinhard Stockmann, Centrum für Evaluation, Universität des Saarlandes)

Sessionbeschreibung

 
Moderation: Dr. Anja Lietzmann, Jens Koy

Zuletzt geändert: 25. August 2016

Frühjahrstagung 2016 des AK Berufliche Bildung

Titel: Aktuelle Formate der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Evaluation in einem weiten Feld

Am 16.06.2016, 9.30 – 16.00 Uhr fand im Bundesinstitut für Berufliche Bildung (BIBB) in Bonn die Frühjahrstagung des Arbeitskreises Berufliche Bildung statt. 30 Expertinnen und Experten diskutierten über Evaluation im weiten Feld der beruflichen Bildung.

 

Programm

 

Die Referate sind unten stehend als Download verfügbar:

 ·         Dr. Anja Lietzmann, k.o.s GmbH Berlin:

Aktuelle Formate der beruflichen Aus- und Weiterbildung

·         Andreas Vollmer, Studiengemeinschaft Darmstadt:

Integration von Evaluation in das Qualitätsmanagement einer großen Fernschule

·         Prof. Dr. Marc Beutner, Universität Paderborn:

Evaluation eines Mobile Learning-Tools im Projekt „NetEnquiry“

·         Marco Puxi, ISG Institut für Sozialforschung und Gesellschaftspolitik GmbH, Berlin:
Evaluation des Sonderprogramms des Bundes „Förderung der beruflichen Mobilität von ausbildungsinteressierten Jugendlichen aus Europa (MobiPro-EU)“

 

In der Ausgabe Nr. 2 / 2016 der Zeitschrift für Evaluation wird ein ausführlicher Tagungsbericht erscheinen.

 

 

 

Zuletzt geändert: 25. August 2016

Jahrestagung 2015 der DeGEval

Titel: "Evaluation und Wissensgesellschaft"

Datum & Ort: 16. - 18. September 2015, Deutsches Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung, Speyer.

Call for Proposals

Einladung und Programm

 

Beiträge des Arbeitskreis Berufliche Bildung:

Markus Wiencke, Britta Schmitt, Sabine Sommer (Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin). Arbeitsschutz in der Wissensgesellschaft: Überlegungen zu einer wirkungsorientierten Evaluation.

Jutta Träger (Justus-Liebig-Universität Giessen - Institut für Politikwissenschaft). Evidenzbasierte Wissensgenerierung durch theoriegeleitete Evaluationen in der Arbeitsmarktpolitik.

Elisabeth Wachsmuth, Jan Ulrich Hense (Justus-Liebig-Universität Gießen). Programmtheorien zur Unterstützung von Wissensgenerierung und -kommunikation in Evaluationen am Beispiel einer internen Evaluation im Qualitätspakt Lehre (QPL).

Moderation: Dr. Anja Lietzmann

PROTOKOLL

Zuletzt geändert: 14. März 2016

Frühjahrstagung 2015 des AK Berufliche Bildung in Kooperation mit dem AK Aus- und Weiterbildung (in der Evaluation) und dem Nachwuchsnetzwerk

Titel: „Zwischen Objektivität und Normativität: Wie kommt die Evaluation zu(m) Werten?“.

Datum & Ort: 27.02.2015, Justus-Liebig-Universität, Gießen.

Call for Papers

Einladung und Programm

 

Beiträge des Arbeitskreis Berufliche Bildung:

Miguel del Estal (InterVal GmbH, Berlin). Die Vergleichsperspektive als Triebfeder einer Bewertungskultur.

Veronika Alz (MedienCampus Bayern e. V.). Das Qualitätssiegel des MedienCampus Bayern als Beispiel zur Evaluation von Bildungsangeboten. 

Moderation: Dr. Anja Lietzmann

PROTOKOLL

Zuletzt geändert: 05. April 2015

Jahrestagung 2014 der DeGEval

Titel: "Professionalsierung in und für Evaluation"

Datum & Ort: 10. bis 12. September 2014, PH, Zürich.

Call for Papers

 

Beiträge des Arbeitskreis Berufliche Bildung:

Session C6: Nutzung des aus den vielen Evaluationen in der beruflichen Bildung erzeugten Wissens für Politik, Gesellschaft und Forschung.

Ruth Feller-Länzlinger (Interface Politikstudien), Die Nutzung von Evaluationen und ihren Ergebnissen in der Berufsbildung – Beispiele aus der Schweiz.

Peter Jablonka (SALSS – Sozialwissenschaftliche Forschungsgruppe GmbH Bonn/Berlin), Evaluationswissen und seine Nutzung in der deutschen Berufsbildung.

Dr. Lorenz Lassnigg (Institut für Höhere Studien IHS, Wien), Evaluationswissen und seine Nutzung in der österreichischen Berufsbildung.

Podiumsdiskussion mit den Referent/innen und dem Evaluationsforscher Prof. Dr. Wolfgang Beywl (Professur für Bildungsmanagement sowie Schul- und Personalentwicklung, Pädagogische Hochschule FHNW Brugg-Windisch, Schweiz).

Moderation: Dr. Michael Kalman

 

Session B8: Wissenschaftliche Begleitung und Evaluationen von Reform- und Modellversuchs-Vorhaben: Anforderungen an die Kompetenzen von Evaluierenden.

Susanne Stern (INFRAS Forschung und Beratung), Evaluation der beruflichen Grundbildung mit dem Eidgenössischen Berufsattest (EBA).

Marlise Kammermann, Dr. Lars Balzer (beide Eidgenössisches Hochschulinstitut für Berufsbildung), Achim Hättich (Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik), Laufbahnstudie EBA.

Gabriele Marchl (ISOB-GmbH, Regensburg), Prof. Dr. Klaus Jenewein (Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg), Wissenschaftliche Begleitung und Evaluation von Modellversuchen. Erfahrungen und Schlussfolgerungen aus einem aktuellen Programm des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) - Neue Wege / Heterogenität.

Moderation: Prof. Dr. Wolfgang Beywl

Zuletzt geändert: 14. Januar 2015

Frühjahrestagung 2014 des AK Berufliche Bildung

Titel: „Standards in der Evaluation beruflicher Bildung: Anspruch und Wirklichkeit“

Datum & Ort: 16. Mai 2014, Humboldtuniversität, Berlin.

 

Beiträge:

Dr. Michael Kalman (Kalman Consult, Berlin), Die Standards für Evaluation: Eine kleine Einstimmung.

Dr. Rüdiger Preißer (Forschung – Beratung – Bildung, Bonn), Schlaglichter auf die Standards der Evaluation im Anwendungsbereich beruflicher Bildung aus der Perspektive ausgewählter Evaluationsprojekte.

Dipl.-Psych. Tülin Engin (uzbonn GmbH), Nutzung und Nutzen der DeGEval-Standards zur Meta-Evaluation.

Moderation: Jürgen Götzhaber

Zuletzt geändert: 14. Januar 2015

Jahrestagung 2013 der DeGEval

Titel: „Komplexität und Evaluation“

Datum & Ort: 11. bis 13. September 2013, Ludwigs-Maximilians-Universität, München.

Call for Papers

 

Beiträge des Arbeitskreis Berufliche Bildung:

Session B2: Metaevaluation und Wirkungsmessung: Zur Optimierung von Programmen und Evaluationsverfahren.

Dr. Michaela Jonach/Mag. Sigrid Hartl, ARQA-VET (Österreichische Referenzstelle für Qualität in der Berufsbildung in der OeAD (Österreichische Austauschdienst)-GmbH, Wien: Wie evaluiert man ein Evaluationsverfahren? Eine Metaperspektive auf externe Schulevaluation an berufsbildenden Schulen in Österreich (Peer Review in QIBB).

Dr. Lars Balzer, Eidgenössisches Hochschulinstitut für Berufsbildung (EHB), Zollikofen: Wirkungsmessung – Herangehensweisen an ein komplexes Problem am Beispiel der Evaluation eines Innovationsprojektes in der Berufsbildung.

Moderation: Dr. Michael Kalman

 

Session D1: Zwei Ansätze zur Evaluation komplexer Programme in der Berufsbildung: Rekonstruktive Methoden und Developmental Evaluation (nach Patton).

Dr. Maria Gutknecht-Gmeiner (IMPULSE - Evaluation und Organisationsberatung, Wien): „Developmental Evaluation“ nach Patton als Ansatz zur Bewältigung von Unsicherheit und Komplexität. Praxisbericht und Reflexion der Evaluation eines innovativen Ausbildungsprogramms in einem hoch-volatilen, dynamischen Setting.

Moderation: Jürgen Götzhaber

Zuletzt geändert: 13. Januar 2015

Frühjahrstagung 2013 des AK Berufliche Bildung

Titel: „Komplexität und Evaluation von Programmen der beruflichen Bildung“.

Datum & Ort: 19. April 2013, Bundesinstitut für Berufliche Bildung (BIBB), Bonn

 

Beiträge:

Christoph Acker, BIBB, Leiter des Programms JOBSTARTER CONNECT.

Stefan Ekert, Geschäftsführer der InterVal GmbH, Berlin.

Prof. Dr. Martin Fischer, Leiter der Abteilung Berufspädagogik am Institut für Berufspädagogik und Allgemeine Pädagogik (IBP) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Projektleiter (IBP) der wissenschaftlichen Programmbegleitung im Modellversuchsförderschwerpunkt „Entwicklung und Sicherung der Qualität in der betrieblichen Berufsausbildung“ des BIBB.

Moderation: Jürgen Götzhaber

Zuletzt geändert: 14. Januar 2015

Dr. Michael Kalman

Kalman Consult, Hubertusbader Str. 41a, 14193 Berlin

Tel.: + 49 30 83200818
Mail: mail@kalmanconsult.de

Dr. Rüdiger Preisser

Gerhard-Rohlfs-Str. 28
53173 Bonn

Tel.: +49 (0)228 3681101
Mail: ruediger.preisser@web.de

Dr. Franziska Pfitzner-Eden

Habelschwerdter Allee 45
Raum KL 24/214
14195 Berlin

Tel.: +49 30 838 552 96
Mail: f.pfitzner-eden@evalux.net